Union Investment

Bescheinigungen

Zulagebescheinigung nach § 10a Abs. 5 EStG zur Vorlage beim Finanzamt

 

Bitte beachten Sie: Ab dem Beitragsjahr 2010 entfällt im Rahmen des Steuerbürokratieabbaugesetzes die Bescheinigung nach § 10a EStG. Der Sonderausgabenabzug der Altersvorsorgebeiträge ist ab dem Beitragsjahr 2010 generell nur möglich, wenn der Anbieter die Höhe der geleisteten Altersvorsorgebeiträge elektronisch an die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) übermittelt.

Hierzu ist die Einwilligung des Kunden sowie die Steuer-Identifikationsnummer erforderlich. Bei Kunden, die einen Dauerzulageantrag bei Union Investment für die UniProfiRente/4P gestellt haben, wird diese Einwilligung unterstellt. Kunden, die uns die Steuer-Identifikationsnummer bislang noch nicht mitgeteilt haben, erhielten im Februar 2011 im Rahmen des jährlichen Zulageantragspaketes letztmalig für das Jahr 2010 eine Bescheinigung nach § 10a EStG. So können diese Altersvorsorgesparer das letzte Mal mit einer papierhaften Bescheinigung nach § 10a EStG den Sonderausgabenabzug bei Ihrem Wohnsitzfinanzamt beantragen
.

 

Die Bescheinigung benötig(t)en Sie zwingend bis zum Beitragsjahr 2010, um neben der Zulage auch den Abzug der eingezahlten jährlichen Altersvorsorgebeiträge als Sonderausgaben zu beantragen. Dazu leg(t)en Sie die Bescheinigung einfach Ihrer Einkommensteuererklärung (Anlage AV) bei.

Falls noch nicht ausgefüllt, mussten/müssen Sie im unteren Formularteil die Steuernummer (Zeile 7) und die Sozialversicherungsnummer/Zulagenummer (Zeile 8) ergänzen.

Auch mittelbar Zulageberechtigte, die keine eigenen Beiträge gezahlt haben, sollten die Bescheinigung zusammen mit der Anlage AV ihrer Einkommensteuererklärung beifügen. Das Finanzamt prüft mit der Anlage den generellen Anspruch auf die Zulage und den zusätzlichen Sonderausgabenabzug bei Eheleuten, bei denen nur ein Ehepartner unmittelbar zulageberechtigt ist.

Bescheinigung nach § 92 EStG

Die Bescheinigung nach § 92 EStG ist amtlich vorgeschrieben. Sie wird vom Anbieter an den zulageberechtigten Anleger verschickt. Sie dient Ihnen zur Information. Sie enthält die Angaben über die im Kalenderjahr sowie während der Vertragslaufzeit insgesamt gezahlten Altersvorsorgebeiträge und Zulagen sowie über den Stand des Altersvorsorgevermögens (Gesamtdepotwert der UniProfiRente/4P).

Jahresinformation nach § 7 Abs. 4 AltZertG für die Kundenunterlagen

Nach den Bestimmungen des Altersvorsorgeverträge-Zertifizierungsgesetzes (AltZertG) sind die Anbieter von geförderten Altersvorsorgeverträgen verpflichtet, den Anleger über

  • die Verwendung der eingezahlten Altersvorsorgebeiträge,
  • den Gesamt-Depotwert in Euro per 31. Dezember des Beitragsjahres,
  • die einbehaltenen anteiligen jährlichen Abschluss- und Vertriebskosten (Fonds-Ausgabeaufschlag in Euro),
  • die Kosten für die Verwaltung des gebildeten Kapitals (Fonds-Verwaltungsvergütung in Prozent),
  • die erwirtschafteten Erträge im Beitragsjahr (Depotzuwachs/-verlust in Euro)

zu informieren.

Diese Bescheinigung dient ausschließlich zu Ihrer Information. Die Jahresinformation ist im Regelfall auf der Rückseite der Bescheinigung nach § 92 EStG abgebildet.

Kontakt

Telefon

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Allgemeine Rufnummer:
069 58998-6060

Online-Themen:
069 58998-6400

Fax
069 58998-9000
Anschrift

Union Investment
Service Bank AG
60621 Frankfurt am Main